Heizöl leicht günstiger – Heizöl schwefelarm im Oktober erstmals absatzmäßig vorn

Heizöl hingegen wurde im Oktober leicht günstiger, was vor dem Hintergrundfuhrpark1 des teureren Rohöls vor allem dem wieder stärkeren Euro geschuldet war. Die Bezugskosten sanken leicht um 3,55 Euro auf 2.032,28 Euro (für eine Lieferung von 3.000 Litern Heizöl EL). Der Preis pro 100 Liter sank demnach von 67,86 Euro auf 67,74 Euro. Verglichen mit den beiden Vorjahren bewegt sich das Preisniveau immer noch im Mittelfeld: Im September 2009 waren für eine 3.000-Liter-Lieferung im Bundesdurchschnitt 1.727,60 Euro fällig, im Jahr zuvor 2.229,38 Euro.
Auch schwefelarmes Heizöl wurde leicht günstiger und kostete bei der gleichen Bezugsmenge 2.039,97 Euro, das sind 1,88 Euro weniger als im Vormonat. Auch der Preisunterschied zu Standardheizöl schrumpft weiter. Kostete die schwefelarme Qualität (bezogen auf die o.g. Liefermenge) vor einem Jahr noch rund 45 Euro mehr, waren es im letzten Monat lediglich 7,69 Euro. Dies sorgt mit dafür, dass im Oktober 2010 erstmals deutschlandweit mehr Heizöl schwefelarm verkauft wurde als Standard-Heizöl.

 

Erdgas etwas teurer
Die Erdgaspreise zogen im Oktober leicht an. Bei einem Verbrauch von 33.540 Kilowattstunden – das entspricht dem Energiegehalt von 3.000 Litern Heizöl EL – stiegen die Bezugskosten von 2.025,80 Euro auf 2.043,73 Euro, inkl. Grundpreis und Mehrwertsteuer. Die Preissteigrungen sind insbesondere auf die Tariferhöhungen einiger Versorger zurückzuführen, die bereits im Oktober wirksam wurden. Zum Jahreswechsel ziehen weitere Stadtwerke und Regionalverssorger nach. Dann werden die Bezugskosten für Erdgas einen neuerlichen Schub nach oben erhalten.

Flüssiggas deutlich teurer
Flüssiggas kostete im vergangenen Monat wieder deutlich mehr, und zwar 3.167,67 Euro. Das sind 84,46 Euro mehr für eine zu 3.000 Litern Heizöl EL energieäquivalente Menge von 4.603 Litern. Damit bleibt Flüssiggas weiterhin der mit Abstand teuerste Energieträger im BRENNSTOFFSPIEGEL-Energiemarkttrend für Deutschland.

Quelle: deutscher Brennstoffspiegel

Jetzt ist die Zeit günstig den Füllstand an Ihrem Heizöl-Tank zu überprüfen.
Die Notierungen liegen gut Ein ansteigender Trend ist zu erwarten.
Extrol beliefert Sie mit allen Heizöl-Sorten von Montag bis Samstag.
Wir sind gerne für Sie da!

Tel. 0761-50466-31 Herr Maier

fuhrpark4fuhrpark3